Kultur : 7100 Aussteller bei der Buchmesse in Frankfurt

Rund 7100 Aussteller aus 100 Ländern werden zur Frankfurter Buchmesse erwartet, die am 8. Oktober beginnt. „Die Messe wird internationaler“, kündigte Buchmessen-Direktor Juergen Boos an. Nur noch gut ein Drittel der Aussteller komme aus deutschsprachigen Ländern, dafür gebe es Wachstum vor allem im asiatischen Raum. Das diesjährige Gastland Brasilien wird mit 90 Autoren in Frankfurt vertreten sein. 260 Neuerscheinungen aus und über Brasilien werden präsentiert, 500 Veranstaltungen beschäftigen sich mit dem Gastland. Als weitere Schwerpunktthemen nannte Boos die Bereiche Self-Publishing und Start-ups in der Buchbranche. Es herrsche „eine neue Gründerzeit“, sagte Boos. Die Liste der neu gegründeten Unternehmen, die sich erstmals in Frankfurt präsentieren, ist 20 Seiten lang. Boos rechnet mit bis zu 300 000 Besuchern in fünf Tagen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben