72. Filmfestspiele Venedig : Bergsteigerdrama "Everest" eröffnet Filmfest

In Venedig eröffnen die Filmfestspiele mit dem Bergsteigerdrama "Everest". 21 Filme konkurrieren um den Goldenen Löwen, darunter zwei deutsche Koproduktionen.

Filmszene aus "Everest".
Das Bergsteigerdrama "Everest" wir die Filmfestspiele von Venedig eröffnen.Foto: Universal Pictures Germany/dpa

Mit viel Prominenz werden an diesem Mittwoch die 72. Filmfestspiele Venedig eröffnet. Zum Auftakt läuft am Abend das Bergsteigerdrama „Everest“ des Isländers Baltasar Kormákur („101 Reykjavik“). Jake Gyllenhaal, Josh Brolin und Jason Clarke spielen in dem auf wahren Begebenheiten beruhenden Drama Bergsteiger am Mount Everest. Als ein Unwetter heranzieht, gerät die Gruppe in Lebensgefahr. In weiteren Rollen sind Keira Knightley, Emily Watson und Robin Wright zu sehen. Das in 3D gefilmte Werk wird beim Festival außer Konkurrenz gezeigt.

Um den Hauptpreis, den Goldenen Löwen, konkurrieren 21 Filme im Wettbewerb. Dazu gehören etwa „Rabin, the Last Day“ über die Ermordung des israelischen Ministerpräsidenten Izchak Rabin sowie „The Danish Girl“, in dem der Brite Eddie Redmayne eine Transsexuelle spielt. Hinzu kommen zwei deutsche Koproduktionen: „Remember“ von Atom Egoyan über die Rache an einem Nazi (besetzt mit Christopher Plummer und Bruno Ganz) sowie Alexander Sokurows „Francofonia“ über den Pariser Louvre zur NS-Zeit.

Die Preise des 72. Festivals werden am 12. September von einer internationalen Jury verliehen. Das Filmfest Venedig ist das älteste der Welt und gehört zu den wichtigsten der Branche. (dpa)

Filmfestspiele Venedig: Wettbewerbsfilme 2015
"Abluka" (Frenzy) von Emin Alper, (Türkei, Frankreich, Katar).Weitere Bilder anzeigen
1 von 19Foto: Filmfestspiele Venedig
02.09.2015 11:58"Abluka" (Frenzy) von Emin Alper, (Türkei, Frankreich, Katar).



0 Kommentare

Neuester Kommentar