Kultur : 80 Filme beim Festival „Achtung Berlin“

Endlich wird er wahr, der Traum vom großen Filmprojekt. Alle Hürden sind genommen, der Regisseur hat schwer gerackert, das Buch ist geschrieben, die Rollen sind besetzt, der Dreh ist organisiert, da platzt in der letzten Sekunde doch noch die Finanzierung! Diesem Albtraum im Leben eines Filmschaffenden widmet sich „Kohlhaas oder die Verhältnismäßigkeit der Mittel“. Aron Lehmanns vom widerständigen Geist des Kleist’schen Kohlhaas infizierte Low-Budget-Komödie eröffnet das diesjährige Festival „Achtung Berlin – New Film Award“. In neunter Auflage präsentiert die Leistungsschau der Berliner Cineastenszene vom 17. bis 24. April in den Kinos International, Babylon Mitte, Filmtheater am Friedrichshain oder Passage rund 80 Spielfilme, Kurzfilme und Dokumentationen. Schwerpunktthema ist die Identitätssuche in der so unübersichtlich gewordenen Welt. Immerhin gibt es Programmorientierung: www.achtungberlin.de gba

0 Kommentare

Neuester Kommentar