Kultur : Aborthäuschen im viktorianischen Stil

Von Denis Scheck

-

Denis Scheck, Literaturredakteur beim Deutschlandfunk, bespricht einmal monatlich die „Spiegel“-Bestsellerliste, abwechselnd Belletristik und Sachbuch – parallel zu seiner ARD-Sendung „Druckfrisch“.

Zum Thema Tagesspiegel Online: Literatur Spezial
Service Online bestellen: "Seegrund"
10. Volker Klüpfel und Michael Kobr : Seegrund (Piper Verlag, 352 Seiten, 14,00 €)

Bräsig, dumpf und bieder: So ist nicht nur der Held dieses Allgäu-Krimis, ein Voralpen-Columbo mit der Eloquenz des Bärenmarke-Bären, so ist leider auch der ganze Krimi. Ob’s an der schwachen Handlung liegt – Kommissar auf Jagd nach Nazi-Schatz? Jedenfalls denkt sich bald nicht nur der stoische Kommissar, sondern auch der gelangweilte Leser: „I-will-mei-Ruh!“

Service Online bestellen: "Hector und die Entdeckung der Zeit"
9. Francois Lelord : Hector und die Entdeckung der Zeit (Deutsch von Ralf Pannowitsch, Piper Verlag, 224 Seiten, 16,90 € )

Ein didaktischer Roman über einen Pariser Psychiater, der herausfinden möchte, warum so viele seiner Patienten Probleme mit der Zeit haben. Ein Zeitproblem hat auch dieses Buch: das Verfallsdatum für Lelords saccharinsüße Banalitäten scheint mir deutlich abgelaufen.

Service Online bestellen: "Ruhelos"
8. William Boyd: Ruhelos (Deutsch von Chris Hirte, Berlin Verlag, 368 Seiten, 22,00 € )

Dieses Buch ist eine Ausnahme: ein Agentenroman, erzählt in Form einer Mutter-Tochter-Geschichte. „Keiner weiß auch nur annähernd über den anderen Bescheid, egal wie nahe oder vertraut sie sich sind“, so die Grundthese Boyds. Man mag über die Plausibilität der Psychologie seiner Figuren streiten: Nicht aber darüber, dass William Boyd einfach sehr gut schreiben kann, und zwar aus drei Gründen: Weil er die Intelligenz seiner Leser nicht unterschätzt, weil er glaubhaft konstruieren kann, vor allem aber, weil er ein perfektes Timing hat. Ein tolles Buch.

Service Online bestellen: "Defekt"
7. Patricia Cornwell : Defekt (Deutsch von Karin Dufner, Verlag Hoffmann und Campe, 416 Seiten, 23,00 €)

Patricia Cornwell hat mit ihrer Serienheldin Kay Scarpetta die forensische Pathologie als Krimigenre überhaupt erst etabliert und salonfähig gemacht. Aber dieser Lorbeer ist mittlerweile ganz schön welk. Im neuen Cornwell finden sich zwar ausführliche Schilderungen der drei großen amerikanischen Tabus des 21. Jahrhunderts: Serienmord, Kindesmissbrauch und Rauchen in Kneipen. Dennoch ist dieser Roman ein Flop. Noch nie wurde so lustlos über Lustmord geschrieben.

Service Online bestellen: "Hannibal Rising"
6. Thomas Harris : Hannibal Rising (Deutsch von Sepp Leeb, Hoffmann und Campe, 352 Seiten, 19,95)

Noch ein uninspiriert herunter erzählter Krimi über einen Psychopathen. Weit furchterregender als alle kannibalistischen Gräuel des jungen Hannibal Lecter sind die Europa-Klischees in diesem Roman über die Lehrjahre eines Menschenfressers. Leser, triffst du in einem angeblich in Litauen spielenden Roman auf ein „mit zahlreichen Schnörkeln verziertes Aborthäuschen im viktorianischen Stil“, so wisse: Du bist nicht in Litauen – du bist in Disneyland.

Service Online bestellen: "Resturlaub"
5. Tommy Jaud: Resturlaub (Scherz Verlag, 256 Seiten, 12,90 €)

Dies ist kein Roman, sondern ein auf Buchlänge ausgewalzter Viagrawitz – bemerkenswert allein aufgrund des Umstands, dass Tommy Jaud dem Genre des hirnabsenten Nur-für-uns-Mädels-Romans die männliche Variante hinzufügt.

Service Online bestellen: "Zoli"
4. Colum McCann : Zoli (Deutsch von Dirk van Gunsteren, Rowohlt Verlag, 384 Seiten, 19,90 €)

Die Lebensgeschichte des Roma-Mädchens Zoli, das Grenzen ebenso leicht überwindet wie Geschlechterbarrieren und andere Denkverbote. Eine schön-traurige, traurig schöne Geschichte über Glück, Tradition und Verrat, trotz des Gutmenschen-Themas keineswegs nur für Lehrer, Sozialpädagogen und Therapeuten geeignet.

Service Online bestellen: "Next"
3. Michael Crichton: Next (Deutsch von Ulrike Wasel und Klaus Timmermann, Blessing Verlag, 544 Seiten, 22,95 €)

Der Arzt Michael Crichton war bislang immer dann sehr gut, wenn er über sein Fachgebiet schrieb, die Medizin. Im neuen Crichton geht’s um die juristischen Konsequenzen der Patentierbarkeit unserer Gene. Leider ist Crichtons mehr als zerfaserte Romanhandlung in etwa so spannend wie eine Partie Schnick-Schnack-Schnuck. Ein albernes Buch über ein ernstes Thema.

Service Online bestellen: "Kurze Geschichte des Traktors auf Ukrainisch"
2. Marina Lewycka : Kurze Geschichte des Traktors auf Ukrainisch (Deutsch von Elfie Hartenstein, DTV, 360 Seiten 14,00 €)

Wenn ein 84-Jähriger seinen beiden Töchtern mitteilt, dass er ein 36-jähriges Traumweib aus der Ukraine zu ehelichen beabsichtigt, wird dies in den meisten Familien für gewissen Trubel sorgen. Lewycka gewinnt dieser Ausgangskonstellation schöne Pointen ab und schafft es überdies, ein ebenso vergnügliches wie einfühlsames Buch über Ost und West, Integration und Fremdenfeindlichkeit zu schreiben.

Service Online bestellen: "Die Vermessung der Welt"
1. Daniel Kehlmann : Die Vermessung der Welt (Rowohlt, 304 Seiten, 19,90 € )

Zwei Gehirntiere des 18. Jahrhunderts und zwei konkurrierende Weltanschauungen stehen im Zentrum dieses gescheit und kurzweilig erzählten Romans, der seit gut einem Jahr ganz oben auf der deutschen Bestsellerliste steht. Über eine halbe Million Exemplar wurden verkauft. Das ist schön, denn es ist ein guter Roman. Aber soll ich Ihnen was verraten? So gut ist er nun auch wieder nicht.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben