• Abschied zum Sommer 2016: Marek Janowski verlässt das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Abschied zum Sommer 2016 : Marek Janowski verlässt das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

"Es ist klug, jetzt einen Wechsel einzuleiten": Chefdirigent Marek Janowski verlässt nach 14 Jahren das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin zum Sommer 2016 - und verzichtet auf die angebotene Vertragsverlängerung.

Marek Janowski
Marek JanowskiFoto: Broede

Marek Janowski (76), Chefdirigent des Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, gibt seinen Posten zum Sommer 2016 ab. Trotz der Möglichkeit, die Arbeit in Berlin fortzusetzen, werde er „nach intensiven Überlegungen“ einen neuen Fünf-Jahres-Vertrag nicht unterschreiben, erklärte Janowski am Donnerstag in Berlin. Nach 14 Jahren sei es klug, einen Wechsel einzuleiten. Orchestervorstand David Drop erklärte, das Ensemble bedauere den Entschluss.

Janowski stand seit 2002 an der Spitze des Orchesters

Janowski ist seit 2002 RSB-Chef. Der 1939 in Warschau geborene Dirigent feierte große Erfolge mit dem Orchester. Von 2010 bis 2013 spielte er alle
zehn großen Opern Richard Wagners ein. 2014 wurde Janowski mit dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik für sein Lebenswerk geehrt.

Der Dirigent war auch an der Rettung der RSB beteiligt, als in den vergangenen Jahren die Zukunft der Berliner Rundfunkorchester und -chöre (ROC) auf
den Prüfstand gestellt wurde. Dabei ging es um drohende Fusionen und eine Kürzung der Zuwendungen der Gesellschafter Deutschlandradio, Bund,
Land Berlin und RBB. (dpa)

1 Kommentar

Neuester Kommentar