Kultur : ACTION

Olympus has fallen – Die Welt in Gefahr.

von

Nordkoreanische Terroristen meucheln sich ins Weiße Haus und nehmen Präsident Asher (Aaron Eckhart) samt seinen engsten Beratern als Geiseln, um an die Codes für Amerikas Atomwaffen zu kommen. Nur ein ehemaliger Secret-Service-Agent (Gerard Butler) könnte das drohende Inferno verhindern. Natürlich hat man als aufgeklärter Europäer nach spätestens 15 Minuten kapiert, dass „Olympus has fallen“ reaktionärer Dreck ist und den Falken in der amerikanischen Politik gut gefallen dürfte. Regisseur Antoine Fuqua („Training Day“) überzeichnet das Gut-böse-Schema bis zur Karikatur, weiß aber auch, wie man einen anständigen Spannungsbogen konstruiert. So entwickelt das destruktive, äußerst blutig- brutale Actionspektakel jenseits moralischer Bedenken eine eindrucksvolle Wucht. Rabiat. Jörg Wunder

USA 2012, 120 Min., R: Antoine Fuqua, D: Gerard Butler, Aaron Eckhart, Morgan Freeman

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben