Adeles Bond-Titelsong : Wenn der Himmel krümelt

Sie war nervös, eingeschüchtert von der großen Aufgabe. Doch dann hat Adele zugesagt, den Titelsong des James Bond-Films „Skyfall“ zu singen.

von
Adele sing James Bond ein Ständchen.
Adele sing James Bond ein Ständchen.Foto: AP

Dieser Job ist eine große Ehre im Dienste Ihrer Majestät. Und Adele erfüllt ihre Mission bravourös. „Skyfall“, das seit Freitag 0:07 Uhr auf der Website der Londoner Sängerin zu hören ist, weckt sofort Erinnerungen an die klassischen Bond-Songs aus den sechziger und siebziger Jahren. Vor allem Shirley Bassey scheint als Inspiration gedient zu haben. Zu Beginn blitzt kurz das 77-köpfige Orchester auf und signalisiert schon mal, dass es gleich groß aufspielen wird. Doch das Intro übernimmt ein getragenes Solo-Klavier. Nach einer halben Minute setzt Adeles Gesang ein, der etwas von Amy Winehouse in „Back to Black“ hat. Überhaupt denkt man beim Zuhören einige Male daran, wie wohl die letztes Jahr verstorbene Kollegin von Adele als Bond-Sängerin geklungen hätte.

„Skyfall“ hat Adele zusammen mit Paul Epworth geschrieben, der schon für ihren größten Hit „Rolling In The Deep“ vom sechsfach Grammy gekürten Album „21“ verantwortlich war. Ihr typischer Retro-Sound passt hervorragend ins akustische Bond-Universum. So kommt nach knapp eineinhalb Minuten das Schlagzeug mit einem Stolperer hinzu und gibt das Startsignal zum Abheben auf den Streicher-Flügeln. „Let the sky fall, when it crumbles/We will stand tall/Face it all together/At skyfall“, singt die 24-Jährige im Refrain. Ein Chor sorgt ab der Mitte für einen leichten Gospeltouch – die einzige echte Überraschung dieses vielleicht etwas zu sehr auf Nummer sicher gehenden Stücks.

Elegant weben schließlich die Streicher und dann die Bläser Zitate aus dem James-Bond-Thema ein. Zum 50. Geburtstag der ersten Ian-Fleming-Verfilmungen ist „Skyfall“ eine würdige Hommage – und eine Heimkehr nach England. Die letzten drei Bond-Songs stammten nämlich alle von US-Interpreten. Doch bis auf Madonnas „Die Another Day“ von 2002 war keiner davon ein Hit. Soundgarden- Sänger Chris Cornell ging mit seinem rockigen Song zum Neustart der Reihe mit Hauptdarsteller Daniel Craig völlig unter, was dem Erfolg von „Casino Royal“ jedoch nichts anhaben konnte. Zuletzt blieben Alicia Keys und Jack White mit ihrem Titelstück zum mittelprächtigen „Ein Quantum Trost“ blass. Schön wäre, wenn mal wieder Song und Film überzeugten. Adele hat jedenfalls vorgelegt.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben