Kultur : Afghanistan: Über den Koran hinaus

M.G.

Scharia bedeutet wörtlich "Weg zur Tränke" oder "der deutlich gebahnte Weg". Im übertragenen Sinne bezeichnet der Begriff das Gesetz und die Rechtsbestimmungen des Islam, die als religiöses, also von Gott kommendes Gebot unbedingten Gehorsam beanspruchen. Als wichtigste Quellen des islamischen Rechts gelten der Koran sowie die Äußerungen des Propheten Muhammed. Die Taliban, aber auch die iranische Geistlichkeit sowie andere radikale Strömungen des Islam haben die Scharia zusätzlich angereichert - mit Körperstrafen und Vorschriften speziell für Frauen. Diese sind vom Koran nicht gedeckt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben