Aids-Kampagne : Queen bei Benefiz-Konzert zu Mandelas 90.

Nelson Mandela wird 90. Zahlreiche Rocklegenden geben ihm zu Ehren ein Konzert im Londoner Hyde Park. Der Erlös soll Mandelas Aids-Kamapgne zugute kommen.

Zahlreiche Rocklegenden werden an einem Londoner Aids-Benefiz-Konzert teilnehmen, mit dem der südafrikanische Politiker Nelson Mandela zum 90. Geburtstag gewürdigt werden soll. Gruppen wie Queen und die Simple Minds sollen bei der Show am 27. Juni im Hyde Park Geld für Mandelas Kampagne im Kampf gegen Aids aufbringen. Zwar hat sich der Anti-Apartheidskämpfer und spätere Präsident Südafrikas weitgehend aus der Öffentlichkeit zurückgezogen, den Veranstaltern zufolge soll er bei dem Konzert aber kurz auftreten. Für die dreistündige Veranstaltung sind außerdem Annie Lennox, die Sugababes, Shirley Bassey, Eddy Grant, Zucchero und viele andere angekündigt. Die Band Queen kommt als Queen plus Paul Rodgers, der den verstorbenen Sänger Freddie Mercury ersetzt. Dass exakt 46 664 Tickets (zum Preis von umgerechnet je 83 Euro) verkauft werden sollen, hat symbolische Bedeutung: Mandelas Aids-Kampagne heißt 46664, nach seiner Häftlingsnummer während seiner 27-jährigen Haft auf Robben Island. Mehr als fünf Millionen Südafrikaner sind mit Aids infiziert. Ein Sohn von Mandelas starb 2005 an der Immunschwächekrankheit. Informationen im Internet unter www.46664concerts.co.uk. (AFP/Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben