Kultur : Akademie der Künste: Schriftkunststücke

Ludus Scribendi[Hanseat],Akademie der Künste[Hanseat]

Die Berliner Akademie der Künste richtet eine neue Sammlung Kalligraphie ein, die Hans-Joachim Burgert, einer der bedeutendsten Schriftkunstexperten Deutschlands, international anlegen will. Die Berliner Sammlung, die mit einer ersten Ausstellung "Ludus Scribendi" nun an die Öffentlichkeit geht, bietet den Spielarten der Schriftkunst erstmals ein breites Forum. Im Januar 2001 wird der Nachlass des Schriftgrafikers Friedrich Poppl (1923-1982) in das Archiv der Akademie überführt. Dank einer Schenkung der Familie konnte dessen nahezu vollständiges kalligraphisches Werk aufgenommen werden. Der Nachlass mit 316 Originalen und 85 Reproduktionen gewährt Einblicke in die Arbeit eines auffallend formensicheren Schriftschaffenden. In der Ausstellung "Schrift-Bilder" soll Poppls Werk vorgestellt werden. kun

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben