Kultur : Akademie: neuer Präsident im April

-

Auf ihrer Frühjahrsversammlung am 28. und 29. April will die Akademie der Künste Berlin einen neuen Präsidenten wählen. Dies haben die Mitglieder gestern beschlossen. Sie nahmen offiziell den Rücktritt von Akademie-Präsident Adolf Muschg an, der im Dezember wegen „unüberbrückbarer Differenzen“ seinen Abschied angekündigt hatte. Bis zur Wahl des neuen Präsidiums führt Vizepräsident Manfred Flügge die Geschäfte. Zur außerordentlichen Versammlung an diesem Wochenende sind 93 Mitglieder gekommen; eine relativ hohe Beteiligung. Die Akademie zählt insgesamt 370 Mitglieder. Die Versammlung wird, nach den Aussprachen in den sechs künstlerischen Sektionen, heute im Plenum fortgesetzt. Man tagt am Hanseatenweg, weil das neue Domizil am Pariser Platz wegen diverser Veranstaltungen belegt ist. Am Sonntag eröffnet dort eine Ausstellung mit Fotografien von Einar Schleef. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben