Aktionshaus Sotheby's : Elfenbeintafel erzielt Rekordpreis

Eine Elfenbeintafel aus dem 14. Jahrhundert hat bei einer Versteigerung in Paris einen Preis von gut vier Millionen Euro erzielt. Dies sei der höchste Preis, der je für ein mittelalterliches Kunstwerk gezahlt worden sei, so das Aktionshaus Sotheby's.

Paris Die vom Auktionshaus versteigerte, zweiteilige Tafel, die etwas größer ist als ein Din A 4-Blatt, zeigt die Leidensgeschichte Jesu Christi. Sie soll zwischen 1360 und 1380 in Pariser Werkstätten entstanden sein.

Das sogenannte Diptychon war Teil der Mittelalter-Sammlung von Georges Dormeuil, die insgesamt 9,45 Millionen Euro erzielt habe. Eine Elfenbein-Statue von Maria mit dem Jesuskind aus der Mitte des 13. Jahrhunderts sei für knapp 1,5 Millionen Euro versteigert worden. Die Käufer wurden zunächst nicht bekannt. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben