• Alexander und Wilhelm von Humboldt: Nachlass digitalisiert und bevorstehendes Jubiläum

Alexander und Wilhelm von Humboldt : Nachlass digitalisiert und bevorstehendes Jubiläum

Der Nachlass von Alexander von Humboldt ist jetzt digitalisiert und für jedermann online zugänglich. Der Bezirk Reinickendorf feiert den 250. Geburtstag seines Bruders Wilhelm.

Ein Reisetagebuch von Alexander von Humboldts Südamerika-Expedition. Er unternahm sie 1799 bis 1804.
Ein Reisetagebuch von Alexander von Humboldts Südamerika-Expedition. Er unternahm sie 1799 bis 1804.Foto: Thilo Rückeis

Der Nachlass des Naturforschers und Entdeckers Alexander von Humboldt ist jetzt für jedermann online zugänglich. In einem dreijährigen Forschungsprojekt wurden von der Berliner Staatsbibliothek sämtliche Unterlagen in rund 75 000 Bildern digital erfasst (http://digital.staatsbibliothek-berlin.de). Herzstück sind die berühmten amerikanischen Tagebücher Humboldts, die auf 4000 eng beschriebenen Seiten während seiner Entdeckungsreise durch Mittel- und Südamerika zwischen 1799 und 1804 entstanden.

Das Digitalisierungsprojekt lief in Zusammenarbeit mit der Universität Potsdam. Die Staatsbibliothek in Krakau stellte dafür ihren Bestand aus dem Nachlass zur Verfügung. Bei dieser Gelegenheit wurde bei jedem einzelnen Blatt zuvor geprüft, ob es restauriert werden muss. Zudem sind nun alle Dokumente neu beschriftet und in säurefreie Mappen umgelagert. Am 17./18. Januar wird das Großprojekt in einer Abschlusskonferenz in Berlin vorgestellt.

Derweil bereitet sich der Bezirk Reinickendorf auf den 250. Geburtstag von Alexanders zwei Jahre älterem Bruder Wilhelm von Humboldt vor. Ihm wird die Veranstaltungsreihe „Bilde dich selbst, und dann wirke auf andere durch das, was du bist“ mit Vorträgen, Konzerten, einer Ausstellung und Workshops gewidmet, die Leben und Wirken des preußischen Gelehrten, Schriftstellers und Staatsmannes beleuchten sollen. Das Programm haben die Kultureinrichtungen des Bezirksamtes, die Geschichtswerkstatt Tegel, die Vereine im Centre Bagatelle sowie das Gabriele-von-Bülow-Gymnasium und das Humboldt-Gymnasium vorbereitet. Den Eröffnungsvortrag für die Reihe hält am 2. März der Germanist Manfred Geier. (Tsp)

» Mehr lesen + gratis Kino für Sie!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben