Kultur : Alles fließt

Ein Meister aus China gibt jetzt Tai-Chi-Seminare in Berlin

-

Man muss das selbst erleben. Die Augen schließen. Alles vergessen. Merken, wie schwer das ist, sich zu entspannen. Alles locker lassen. Und ihn dann tatsächlich spüren, diesen Energiefluss im Körper. Die Kunst des Tai Chi – in Asien wird sie seit Jahrtausenden gelebt. Doch auch hierzulande begeistern sich immer mehr Menschen dafür.

Einer der großen TaiChi-Meister aus China, Cheng Lijun, gibt jetzt Seminare in Berlin. Der 33-Jährige aus dem Ort Wuzhi in der Provinz Henan kann sich bewegen wie fließende Seide – und hat mit seinen Künsten schon Zollbeamte und Polizisten beeindruckt. „Denen habe ich in Fortbildungen gezeigt, wie man allein und ohne Waffen mit mehreren Männern gleichzeitig fertig wird.“ Cheng Lijun bietet heute von 19 bis 21 Uhr in Prenzlauer Berg sowie nächste Woche gemeinsam mit dem Berliner Tai-Chi-Lehrer Mario Prestel Workshops an. Die Teilnahmegebühr beträgt 18 Euro. Am 16. November startet von 11 bis 15 Uhr ein Workshop „Einführung in die chinesische Kalligraphie“. Infos und Anmeldung bei Chen Taiji Berlin, Telefon 4486560 oder 0160 98386872 (Internet: www.taiji-berlin.de ). Auf Tai Chi und Qigong als ganzheitliches Gesundheitstraining ist auch die „Shogun Praxis für Gesundheitssport“ an der Moabiter Thomasiusstraße 5 spezialisiert (Telefon 3922901, Internet: www.shogun-gesundheit.de ). kög

0 Kommentare

Neuester Kommentar