Kultur : Alles neu: WTC-Entwürfe werden überarbeitet

NAME

Architekten und Planer in New York dürfen sich wieder an die Zeichentische stellen. Nachdem die sechs Pläne für Ground Zero und ein neues World Trade Center in New York von der Bevölkerung, von Fachleuten und Medien wegen Einfallslosigkeit und Mangel an Innovation abgelehnt worden waren, gilt es nun, mit neuen Ideen aufzuwarten. Dafür wird der Zeitplan ausgeweitet: Erst im Dezember sollen die Architekten nun mit nur noch drei überarbeiteten Konzepten aufwarten. Einige Details der sechs ursprünglichen Vorlagen finden jedoch auch bei den Bürgerorganisationen Anklang und werden in die Pläne einfließen: darunter die Idee, eine „Gedächtnis-Promenade“ zu errichten, die von „Ground Zero“ bis hin zum Battery-Park an der Südspitze Manhattans führen soll. Außerdem scheint jetzt festzustehen, dass die Grundfläche der Zwillingstürme überwiegend unbebaut bleiben soll. Bei der ersten öffentlichen Anhörung waren die Entwürfe zur Neubebauung von mehr als 4000 Bürgern diskutiert worden. Die Kritik richtete sich vornehmlich gegen ein Übergewicht an kommerzieller Fläche. nan

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben