Alles Stars : Berlinale-Galas für Dörrie, Bausch, Fassbinder

Mit Filmen von Doris Dörrie, Jo Baier, Matti Geschonnek und Silvio Soldini punktet die Gala-Schiene „Berlinale-Special“ im Friedrichstadtpalast. Im International läuft unter anderem ein zweiteiliger Fassbinder-Fernsehfilm.

Doris Dörrie wird ihren Film „Die Friseuse“ über eine pfiffige Frau aus Marzahn vorstellen, die Hauptrolle spielt Gabriela Maria Schmeide. Jo Baier ist mit dem Historienfilm „Henri 4“ nach Heinrich Mann vertreten, Matti Geschonnek hat „Boxhagener Platz“ von Torsten Schulz verfilmt, mit Gudrun Ritter, Michael Gwisdek und Jürgen Vogel. Und Silvio Soldini („Brot und Tulpen“) zeigt „Cosa voglio di più“ mit Alba Rohrwacher.

Im International laufen in einer Sonderschiene unter anderem der zweiteilige Fassbinder-Fernsehfilm „Welt am Draht“ von 1973 und der Berlinale-Geburtstagsfilm „Spur der Bären“ von Hans-Christoph Blumenberg und Alfred Holighaus. Als besondere Special-Vorführung zum 60. Geburtstag der Berlinale ist eine Vorpremiere des Musicals „Nine“ von Rob Marshall angesetzt, mit einer Starbesetzung aus Daniel DayLewis, Marion Cotillard, Penélope Cruz, Judi Dench, Kate Hudson, Nicole Kidman und Sophia Loren. Außerdem gibt es einen Dokumentarfilm über Pina Bausch („Tanzträume“). Und natürlich die Wiederaufführung von „Metropolis“ mit einer Live-Übertragung zum Brandenburger Tor. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar