Kultur : Altes Museum: Frühbarocker Provokateur

bis 9.9.: Altes Museum[Di-So],Mitte[Di-So],Bodestr. 1-3[Di-So]

Die bahnbrechenden Ausdrucksmittel Caravaggios frühbarocker Malerei sind der starke Hell-Dunkel-Kontrast, die perspektivisch ausgeklügelten Kompositionen und seine Vorliebe für Modelle aus dem Volk, die er als Heilige porträtierte (Foto: Der ungläubige Thomas, um 1600). Vor allem beim Auftraggeber Kirche handelte sich Caravaggio mit den allzu lebensnahen Heiligenporträts Ärger ein. Eines seiner Bilder hing nur zwei Tage im Petersdom, da die Kardinäle heftig gegen die tief dekolletiert dargestellte Maria protestierten. Die Ausstellung "Caravaggio in Preußen" zeigt neben Meisterwerken Caravaggios Gemälde aus der römischen Sammlung Giustiniani und der Berliner Gemäldegalerie aus dem 15. bis 17. Jahrhundert.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben