Kultur : Andres Veiel liebt das Theater

-

Der studierte Psychologe, 1959 in Stuttgart geboren, gilt als herausragende Figur des deutschen Dokumentarfilms . Er inszenierte am

Gefängnistheater in Berlin

Tegel und debütierte als

Filmemacher 1991 mit „Winternachtstraum“. Es folgten „Balagan“ (1994), „Die Überlebenden“ (1996) und „Black Box BRD“ (2001). Veiel inszeniert demnächst am Berliner Maxim Gorki Theater und am Theater Basel sein eigenes Stück „Der Kick“ – und plant seinen ersten Spielfilm :

„Vesper, Ensslin, Baader“.

0 Kommentare

Neuester Kommentar