Anna Amalia Bibliothek : Erste Bücher werden restauriert

Die ersten Aufträge zur Restaurierung von beschädigten Büchern aus der Anna Amalia Bibliothek in Weimar sind vergeben worden. Die Gesamtkosten werden auf auf 67 Millionen geschätzt.

Weimar - Die Sprecherin der Klassikstiftung, Julia Glesner, sagte dem Sender MDR 1 Radio Thüringen, vier Unternehmen hätten einen "vorläufigen Zuschlag" erhalten. Die Werkstätten müssten zunächst ein Probebuch restaurieren, erst danach würden die Aufträge für insgesamt 761 Bücher endgültig bestätigt. Das werde zusammen rund 200.000 Euro kosten.

Im kommenden Jahr sollen weitere Restaurierungsaufträge für mehrere tausend Bücher ausgeschrieben werden. Insgesamt müssen rund 40.000 Bücher und Handschriften restauriert werden. Die historischen Werke konnten nach dem Brand im September 2004 gerettet werden, sind aber durch Rauch und Löschwasser beschädigt worden. Zunächst wurden sie gefriergetrocknet, um weiteren Zerfall zu verhindern. Nach Ansicht der Klassik-Stiftung werden zwei Jahrzehnte vergehen, bis die Bestände der Herzogin Anna Amalia Bibliothek wiederhergestellt und restauriert sind. Dafür wird mit Kosten von rund 67 Millionen Euro gerechnet. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben