Kultur : Antikenmuseum in Rom öffnet seine Pforten

Nach 14jährigen Restaurierungsarbeiten öffnete am Sonnabend das neue römische Antikenmuseum seine Pforten.Das archäologische Nationalmuseum Palazzo Massimo beherbergt Skulpturen und Fresken, die zu den spektakulärsten Fundstücken der vergangenen Jahrhunderte gehören.An der Eröffnung nahmen Staatspräsident Scalfaro und Kulturminister Veltroni teil.Im Antikenmuseum, das in der Nähe des Hauptbahnhofs Termini liegt, sind Kunstwerke aus der Zeit zwischen dem zweiten Jahrhundert vor und dem vierten Jahrhundert nach Christus zu sehen.Eine Attraktion sind die originalgetreu rekonstruierten Kammern der Kaisertochter Julia mit kunstvollen Wandmalereien.Hunderte von Skulpturen künden vom Glanz des römischen Imperiums.Erwerb und Umbau des Gebäudes kosteten fast 90 Millionen Mark.Es ist nach der Galleria Borghese und dem Palazzo Altemps bereits die dritte Museumseröffnung in Rom innerhalb von einem Jahr.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben