• Arzneimittel unter Verdacht: Erforschung und Entwicklung: Erfolge haben Seltenheitswert

Kultur : Arzneimittel unter Verdacht: Erforschung und Entwicklung: Erfolge haben Seltenheitswert

lha

Es gibt erfolgversprechendere Unternehmungen als die Erforschung und Herstellung eines neuen Medikamentes. Denn: Von 5000 Ausgangssubstanzen erreicht nach Angaben des Verbandes Forschender Arzneimittelhersteller in Berlin gerade mal eine die Zulassung als Arzneimittel. Die restlichen fallen auf dem Weg durch die zahlreichen Prüfinstanzen durch den Rost - weil sie entweder nicht heilen oder weil sie für den Patienten nicht verträglich sind. "Im Durchschnitt dauert die Entwicklung eines Medikamentes zwölf Jahre und verschlingt 500 Millionen US-Dollar", sagt Verbandssprecher Marc Rath. Besonders die ersten Jahre nach der Zulassung seien für die Sicherheit der Arznei wichtig. Denn mit dem sprunghaften Anstieg der Anwender wachse die Chance, das Profil des Medikamentes zu verbessern.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben