Kultur : Atom Egoyan leitet die Berlinale-Jury 2003

-

Der kanadische Regisseur Atom Egoyan ist Präsident der BerlinaleJury 2003. Festivaldirektor Dieter Kosslick berief mittlerweile alle sieben Juroren, die über die Goldenen und Silbernen Bären im Wettbewerb entscheiden: die deutsche Schauspielerin Martina Gedeck und ihre italienische Kollegin Anna Galiena, die Regisseure Kathryn Bigelow aus den USA („Blue Steel“, „Strange Days“) und Idrissa Ouedraogo aus Burkina Faso („Yaaba“, „Samba Traore“). Dem Gremium gehören außerdem der französische Produzent Humbert Balsan und der Direktor des Sundance Film Festivals, Geoffrey Gilmore, an. Der 42-jährige armenisch-stämmige Filmemacher Egoyan hatte vor allem mit „Exotica“ und „Das süße Jenseits“ Erfolge, er erhielt internationale Preise und zwei Oscar-Nominierungen. Auf der Berlinale wird sein jüngstes Werk „Ararat“ zu sehen sein. Das Filmfestival beginnt am 6. Februar und endet mit der Preisverleihung am 15. Februar 2003 im Berlinale-Palast. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben