Aufschlag : Raketen nach Ratingen!

Moritz Rinke fordert die GSG 9 gegen Telefonterror.

Moritz Rinke
Moritz Rinke. -Foto: dpa

Zwischen 18 Uhr 30 und 19 Uhr bekomme ich immer Anrufe. Am Freitag waren es drei. Beim ersten sagte eine männliche Stimme irgendeine Abkürzung, in welchem Auftrag sie anrufe, und dann fragte sie: „Gehe ich richtig in der Annahme, dass es sich bei Ihnen um einen Single-Haushalt handelt?“

„Wollen Sie wissen, ob ich Single bin?“, fragte ich. „Nein“, sagte die Stimme, „ich will wissen, wie Ihr Reinigungsverhalten ist!“ „Reinigen denn Singles anders als Paare?“, fragte ich. „Paare waschen mehr! Bei Ihnen wäre die Trockenreinigung sinnvoller, weil die Intervalle zwischen den Waschgängen größer sind!“ „Ach so“, sagte ich, „ich bin aber an Trockenreinigung nicht interessiert, ich treffe nämlich manchmal eine Frau und dann waschen wir zusammen. Tschüss.“

Beim nächsten Anruf gratulierte mir eine weibliche Computerstimme aus 40822 Ratingen zur BARGELDNOMINIERUNG OHNE HAKEN, ich bräuchte nur die Taste 1 plus die Sternchentaste zu drücken, um die Gewinnübergabe vornehmen zu lassen, die Freischaltung zur Gewinnübernahme berechne man mit einem Verbindungsentgelt von 1,99 Euro pro Minute usw., was bequem über die Telefonrechnung abgerechnet werde. Die Stimme sagte wirklich „bequem“. Welche Taste man noch drücken sollte, das war die 5 mit Sternchen, dann die 2 mit Raute, wieder die 5 Sternchen, endgültige Freischaltung mit zusätzlicher SACHPREISOPTION, Musik, Musik. Zwischendurch bekam ich eine SMS: „Ich bin hier unter meiner Schmusedecke. Kommste? Hast du ihn schon in der Hand? ILONA freut sich auf dich. (1, 86 EUR/MIN)“ Am Festnetz fragte die Computerstimme aus Ratingen, ob man sich für Auto &Wirtschaft (1 Raute), Freizeit & Reisen (2 Sternchen) Computer & Mobilfunk (3 Raute) Wellness & Lifestyle (4 Sternchen) interessiere. Musik, Musik ...

Als ich auflegte, rief eine Frau (Festnetz) von der Forschungsgruppe „Allergie in Deutschland“ an, ob ich wüsste, dass Allergien sich vermeiden lassen, wenn im Haushalt Hygiene herrsche mit einer Tiefenreinigung. Ich fragte: „Haben Sie was mit der Trockenreinigung von vorhin am Hut?“ Habe sie nicht. „Mit ILONA?!“ Auch nicht mit Ilona.

Letzte Woche war ich beim Parteivorsitzenden der SPD zum Essen eingeladen, einige Künstler saßen um Kurt Beck herum und diskutierten über das Sicherheitskonzept in Zeiten des globalen Terrorismus, ein gutes Gespräch. Blöderweise musste ich die ganze Zeit dabei denken, ob die TIEFENREINIGUNG nicht doch etwas mit den Verbrechern von der TROCKENREINIGUNG zu tun hat und warum es in Deutschland Spionageprogramme und Bundestrojaner gegen Islamisten gibt, aber Gangster aus Ratingen ungehindert die halbe Republik abzocken können?

Im ersten Quartal 2006 gab es schätzungsweise 82 Millionen solcher Anrufe. 82 Millionen! Wenn da nur jeder Zehnte auf die 1 plus Sternchentaste drückt! Wir sind vermutlich ein völlig tiefen- und trockengereinigte Republik, in der abgezockte Telefonopfer herumlaufen, denen aber der Innenminister oder der Verbraucherschutz keine Abwehrsysteme und Bundestrojaner zur Verfügung stellt, obwohl die EU-Datenschutzrichtlinien eigentlich eine größere Gegenwehr des Gesetzgebers gegen diesen Telefonterror verlangen!

Der Soziologe Wolfgang Sofsky hat ein Buch geschrieben, „Die Verteidigung des Privaten“. Man müsse, schreibt er, dem „Ruin der Freiheit“ mit allen Mitteln sofort entgegentreten. Das kann man wohl sagen, und am besten mit Online-Durchsuchung, GSG-9-Einsätzen in Callcentern, Raketen nach Ratingen etc., die Islamisten nerven mich nämlich viel weniger.

Und wenn jetzt nichts geschieht, habe ich mir gedacht, dann rede ich mal mit ILONA. Ich weiß ja ein paar Handynummern von Politikern. Danach sind sie reif für die Trockenreinigung.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben