Kultur : Aufwärtstrend an den Theatern in Deutschland

Trotz der Finanzkrise sind die Personal- wie auch die Besucherzahlen der deutschen Theater in der Spielzeit 2008/ 2009 leicht gestiegen. Die am Montag vom Deutsche Bühnenverein in Köln veröffentlichte Statistik weist 400 Neueinstellungen an den Bühnen aus. Rolf Bolwin, Direktor des Bühnenvereins, sprach von einem „Ansatz zur Trendwende“. An den deutschen Theatern waren damit knapp 38 800 Menschen mit festen Verträgen beschäftigt. 19,3 Millionen Besucher wurden in den 144 öffentlichen Häusern gezählt. Das entspricht einem Plus von 1,7 Prozent. Mit 4,3 Millionen Konzertbesuchern gibt es bei den 129 Orchestern dagegen ein leichtes Minus von 0,25 Prozent. Die öffentlichen Zuweisungen für die Bühnen stiegen in dem Berechnungszeitraum leicht auf bundesweit 2,1 Milliarden Euro. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar