Kultur : Auslastung der Berliner Staatsoper bei 91 Prozent

In der letzten Spielzeit der Staatsoper vor der Sanierung des Stammhauses Unter den Linden konnte das Musiktheater eine Rekordauslastung von durchschnittlich 91 Prozent verbuchen. Damit wurde das Ergebnis der 2008/2009 um vier Prozentpunkte übertroffen. 237 826 kamen Besucher zu den Opernvorstellungen und Konzerten, weitere 103 000 Schaulustige wurden bei den Veranstaltungen von „Staatsoper für alle“ auf den Bebelplatz gezählt. Bei den ausverkauften Gastspielen der Staatskapelle in London, Birmingham, Paris, Düsseldorf und Zwickau erlebten 24 000 Klassikfans Daniel Barenboim und sein Orchester. Am 3. Oktober eröffnet die Staatsoper ihre Ausweichspielstätte im Schillertheater mit einer Uraufführung von Jens Joneleit, Regie führt Christoph Schlingensief. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben