Kultur : "Ausstand": Ohne Geld kein Glück

20 Uhr: DT-Kammerspiele[Schumannstr. 13a],Mitte[Schumannstr. 13a]

Sterbenes Werftengebiet, Nacht, Kneipe: Arbeitslose ertränken hier ihr Unglück in Alkohol und Kartenspiel. Mit den Gläsern kippen Existenzen - und die Idee, einen Raub zu begehen, endet im Mord. "Ausstand" ist ein groteskes Zeitstück, ein böser Traum, in dem Kammerspielen des Deutschen Theaters inszeniert von Bruno Klimek. Autor Heiko Buhr gelingt das Kunststück, echte Menschen mit echten Problemen auf der Bühne zu zeigen. Dafür wurde "Ausstand" mit dem Heinz-Dürr-Stückepreis 1999 ausgezeichnet.

0 Kommentare

Neuester Kommentar