AUSSTELLUNG : Ein Hauch von Nichts und Grau

Die Galerie Neu präsentiert ihre erste Einzelausstellung mit dem britischen Künstler Saul Fletcher. Ein Hauch von Nichts und Grau durchzieht die neuen Fotografien Fletchers, es sind wenig aufregende Landschaften, die zusammen mit direkt auf die Wand aufgebrachten Markierungen und Kritzeleien wie Aufzeichnungen eines postmodernen Höhlenmenschen wirken. Es wird nicht klar, worüber sich der Chronist Fletcher Gedanken macht, aber denken allein hilft in der Kunst sowieso nicht weiter.

11-18 Uhr, Galerie Neu, Philippstr. 13, Mitte

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben