Ausstellung : Großes Interesse an Rembrandt-Schau

Die Rembrandt-Ausstellungen im Berliner Kulturforum sind bereits von 80.000 Besuchern gesehen worden. Dabei finden nicht nur die Gemälde, sondern auch das grafische Werk des Meisters Zuspruch.

Berlin - Die Expositionen, die am 4. August eröffnet wurden, seien sehr erfolgreich, sagte Frank Scholze vom Besucherdienst der Staatlichen Museen zu Berlin.

Durch den Verkauf der Tickets für eine bestimmte Besuchszeit, bräuchten die Besucher nicht zu warten, sagte Scholze. Touristen, die nicht vorgebucht haben, könnten vor Ort für die kommenden Tage Karten ordern. Am ehesten seien die Zeitfenster zwischen 10.00 und 12.00 Uhr ausverkauft. Sehr gut nachgefragt ist Scholze zufolge auch der Donnerstagabend.

Bei öffentlichen Führungen müssten Interessierte oft auf andere Termine ausweichen, da diese zeitnah meist ausverkauft seien. Es gebe Kapazitätsgrenzen, da aus klimatechnischen Gründen immer nur 300 Besucher gleichzeitig in die Ausstellung dürfen. Die drei Schauen "Rembrandt - Genie auf der Suche", "Rembrandt. Der Zeichner" und "Rembrandt. Virtuose der Druckgraphik" zeigen 277 Werke des Künstlers (1606-1669). Sie sind bis zum 5. November zu sehen. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar