Ausstellung : Hudson River School im Bucerius Kunst Forum

Die Ausstellung "Neue Welt. Die Erfindung der amerikanischen Malerei" zeigt in Hamburg die frühen Meisterwerke der "Hudson River School".

Hamburg - "In Deutschland und Europa ist die frühe amerikanische Kunst kaum bekannt", sagte die Direktorin des Bucerius Kunst Forums, Ortrud Westheider. Vertreter der Schule widmeten sich vor allem den großen Landschaften Amerikas, die Ausstellung zeigt 60 dieser Werke. Gastkuratorin der Ausstellung ist Elizabeth Mankin Kornhauser vom Wadsworth Atheneum Museum of Art, das dem Kunst Forum alle Gemälde zur Verfügung stellte.

Bis zum 28. Mai sind unter anderem die Werke von Thomas Cole, Albert Bierstadts, Asher Brown Durands und Frederic Edwin Churchs zu sehen. Das Rahmenprogramm der Ausstellung umfasst verschiedene Begleitveranstaltungen, Führungen sowie Ausstellungsrundgänge. Für das kommende Jahr kündigte das Bucerius Kunst Forum eine Ausstellung impressionistischer Porträts der Gilded Age an, 2009 folgen die Großstadtbilder der Ash Can School bis Edward Hopper. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar