Ausstellung : Kunsthalle Karlsruhe zeigt zeichnerisches Werk von Joseph Beuys

Eine große Ausstellung zum zeichnerischen Werk von Joseph Beuys ist ab Samstag in Karlsruhe zu sehen. Bis Anfang Januar 2007 zeigt die Staatliche Kunsthalle rund 140 Werke des Künstlers.

Karlsruhe - Präsentiert werden "Zeichnungen und Aufzeichnungen" von Beuys (1921-1986) von den 40er bis 80er Jahren. Die Werke stammen aus Museumsbesitz und von privaten Leihgebern. Die Schau trägt den Titel "Ich bin interessiert an Transformation, Veränderung, Revolution".

Die Zeichnung sei eines der wichtigsten Arbeitsfelder im Werk des in Krefeld geborenen Künstlers gewesen, der auch als Bildhauer und Aktionskünstler den Kunstbegriff erweiterte ("Jeder Mensch ist ein Künstler"), teilte das Ausstellungshaus mit. "Beuys studierte, klärte und entwickelte in der Zeichnung Formen, forschte mit ihr nach Zusammenhängen und stellte Beziehungen her", hieß es weiter. Die Zeichnungen seien eine reiche Quelle für eine Annäherung an das bildnerische Denken, die Motive, Haltungen und Absichten des Künstlers.

Die Ausstellung, die bis 7. Januar 2007 zu sehen ist, gliedert sich in fünf Abschnitte: "Frühe Formen", "Figur", "Energien, Ströme, Felder", "Bewegung und Übergang" sowie "Partitur, Entwurf, Diagramm". Sie führt von der frühen Naturstudie bis zu den späten Tafeldiagrammen. Beuys' Arbeiten mit ihren komplexen Inhalten gelten als Hauptwerke der Kunst des 20. Jahrhunderts. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben