AUSSTELLUNG : Russische Lust auf Raum

Zwei Jahrzehnte nach der Perestroika hat sich in der russischen Innenarchitektur viel getan. Jenseits von Häkeldeckchen und hellblau gestrichenen Wänden gewinnt die Originalität im Privaten für die junge, aufstrebende Generation der russischen Gesellschaft Bedeutung. Die ifa-Galerie zeigt fünf Positionen russischer Architektur, ergänzt von einer Fotoserie der Künstlerin Natalia Mali, die sich mit Stereotypen weiblich geprägter Interieurs beschäftigt.

14-19 Uhr, ifa-galerie, Linienstr. 139-140, Mitte

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben