Ausstellung : Schach als Spiegel der Gesellschaft

Eine Ausstellung mit 400 Exponaten rund um das Schachspiel ist ab November in Bonn zu sehen. Neben dem Spiel und seiner Geschichte soll auch die Verbindung zwischen Schach und Politik beleuchtet werden.

Bonn - Der Schwerpunkt der Ausstellung, die am 1. November eröffnet wird, liege auf dem 20. Jahrhundert, teilte die Stadt Bonn mit. Dabei werde das Schachspiel nicht nur als symbolische Projektionsfläche für politische und gesellschaftliche Vorgänge genutzt, es habe seit seinen Anfängen im 7. Jahrhundert auch stets als reale Schule für militärisches und strategisches Denken gedient. Schachgroßmeister Viktor Kortschnoi und Kabarettist Matthias Deutschmann werden die Ausstellung am 31. Oktober in Bonn eröffnen. Bis zum 11. Februar werden in der Schau historische Schachspiele sowie die enge Verknüpfung von Schach und Politik gezeigt. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben