Ausstellung : "Schrumpfende Städte" auf Welttournee

Ausstellungsbeiträge der Schau "Schrumpfende Städte" werden künftig in aller Welt gezeigt.

Berlin - Nach den viel beachteten Ausstellungen «Schrumpfende Städte I + II» in Berlin, Halle und Leipzig schickt die Bundeskulturstiftung ihr Ausstellungsprojekt jetzt auf Welttournee an zehn weitere internationale Standorte. Zwei Jahre lang wird von Herbst 2006 an eine Auswahl der Ausstellungsbeiträge unter anderem in den USA, in Großbritannien, Japan und Russland zu sehen sein, teilte die Kulturstiftung am Mittwoch mit. Auftakt ist der Beitrag zur Internationalen Architekturbiennale in Venedig vom 10. September bis 19. November 2006.

In vierjähriger Arbeit hatte das Initiativprojekt der Kulturstiftung das weltweite Phänomen urbaner Schrumpfung anhand zahlreicher Fallbeispiele unter anderem in Deutschland, Großbritannien, Russland und den USA untersucht und Vorschläge für Interventionen gemacht. Weit mehr als 100 Künstler, Architekten, Wissenschaftler und lokale Initiativen haben sich seit 2002 an dem Projekt über das weltweite Phänomen der «Schrumpfenden Städte» beteiligt. Seit den neunziger Jahren verloren 25 Prozent der Großstädte weltweit an Bevölkerung, Tendenz steigend. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben