• Ausstellung: Unbeirrbar engagiert und mutig: Eine Retrospektive für die Malerin Friedl Dicker-Brandeis

Kultur : Ausstellung: Unbeirrbar engagiert und mutig: Eine Retrospektive für die Malerin Friedl Dicker-Brandeis

bis 15.10. Mi-Mo 10-17 Uhr: Bauhaus-Archiv[Tierga]

Die in Wien 1898 geborene Friedl Dicker-Brandeis gehörte nach ihrer Ausbildung zum engsten Kreis um Johannes Itten. Sie arbeitete neben Klee, Kandinsky und Feininger am Weimarer Bauhaus. Als das jedoch auf industrielle Gestaltung setzt, geht sie zurück nach Wien und eröffnet ihr eigenes Atelier. In den dreißiger Jahren ist Dicker-Brandeis bei Aktionen gegen die Nazis aktiv und arbeitet trotz Verfolgung weiter. Nachdem sie und ihr Mann Pavel Brandeis deportiert werden, gibt sie Kindern im Konzentrationslager Theresienstadt mit Zeichenunterricht neuen Lebensmut. 1944 wird sie in Auschwitz ermordet. Die Ausstellung stellt Entwürfe und Gemälde der zu Unrecht vergessenen Künstlerin vor.

0 Kommentare

Neuester Kommentar