AUSSTELLUNG : Wo wehten in West-Berlin rote Fahnen?

Wo wehten in West-Berlin die roten Fahnen? Und warum begannen Berliner Polizisten, Marcuse und Mao zu lesen? Die Ausstellung Berlin 68 führt mit Fotos, Fernseh- und Radiobeiträgen, Flugblättern, Polizeidokumenten und persönlichen Erinnerungsstücken in die Zeit der Studentenproteste 1966-69. Heute Abend befragen Studenten der Universität der Künste in eienr Performance Alfred von Meysenbugs Konsumkritischen Comic „Supermädchen“.

10-18 Uhr, Ephraim-Palais, Poststr. 16, Mitte

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben