Kultur : AUSSTELLUNG

Benjamin Patterson

Die Emerson Gallery erweist einem Fluxus-Klassiker die Ehre: Benjamin Patterson, geboren 1934 in Pittsburgh, begründete 1962 in Wiesbaden die Anfänge der Fluxusbewegung. Nun stellt er mit seinen hintergründigen „Feindbildern“ (dreidimensionale Collagen und Texte) unter Beweis, dass der Gedanke des Anti-Establishments in der Kunst immer noch aktuell ist. Feinde sind mit wenigen Strichen und bissigen Kommentaren aufgemalt.

Emerson Gallery Berlin,

bis Sa 12.1., 14-19 Uhr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben