Kultur : AUSSTELLUNG

Marianne-Werefkin-Preis.

Porzellanfigürchen in barocker Manier, elfenbeinzarte Haut, Rüschenkleider, doch Arme und Beine gefesselt und Gesichter voller Lust und Schmerz: Caro Suerkemper führt in das Wohnzimmer des Marquis de Sade. Die Skulpturen der Berliner Künstlerin lassen sich als Kommentar auf weibliche Sexualität lesen. Jetzt hat sie den mit 5.000 Euro dotierten Marianne-Werefkin-Preis gewonnen.

12–20 Uhr, Eintritt frei

Galerie Pankow, Breite Straße 8, Pankow

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben