Ausstellungen : documenta 12 offenbar in Finanznöten

Die im Sommer nächsten Jahres stattfindende 12. documenta steckt laut einem Medienbericht in Finanznöten. Zusätzlich zum Etat von 19 Millionen Euro fehlen der renommierten Kunstausstellung noch 4 Millionen.

Kassel - Die "Hessische Niedersächsische Allgemeine" zitiert documenta-Chef Roger M. Buergel mit den Worten: "Es gibt eine Not." Ursache für das Loch in der documenta-Kasse ist dem Bericht zufolge das Abspringen von Sponsoren wie Volkswagen und Deutsche Bahn, die die jüngste Ausgabe der weltweit bedeutenden Ausstellung für moderne Kunst vor vier Jahren noch unterstützt hätten.

Buergel selbst habe einen so genannten documenta-Initiativkreis zur Unterstützung der zwölften Auflage 2007 ins Leben gerufen. Darin engagieren sich laut Zeitung prominente Wirtschaftsvertreter wie Miuccia Prada, Arend Oetker und Christian Jacobs. Die documenta 12 findet vom 16. Juni bis 23. September 2007 in Kassel statt. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben