Ausstellungen : Magazin-Fotos von Newton

Aufnahmen aus dem Magazin "Helmut Newton's Illustrated" sind erstmals in einer Ausstellung in Berlin unter dem Titel "Wanted: Helmut Newton, Larry Clark & Ralph Gibson" zu sehen.

Helmut Newton Ausstellung
Cover Helmut Newton’s Illustrated No 1 1987Foto: Staatliche Museen zu Berlin

BerlinDie Schau der Newton Stiftung stellt ab 3. Juni die in den Jahren 1987 bis 1995 entstandenen Fotografien den Arbeiten der beiden Newton-Freunde Clark und Gibson gegenüber. "Wir waren alle Pioniere", sagte der Regisseur und Fotograf Larry Clark im Berliner Museum für Fotografie über die Verbindung der drei Künstler.

Newton hatte das Magazin in unregelmäßigen Abständen viermal herausgegeben. Mit ihnen konnte er unabhängig von Bildredakteuren und Auftraggebern eine eigene Bildauswahl treffen. Die Schau zeigt unter anderem Schwarz-Weiß-Aufnahmen von Karl Lagerfeld und Marlene Dietrich sowie Fotos von nackten Modellen oder provokanten Liebesszenen in Los Angeles.

Der zentrale Raum der Ausstellung ist den Bildbänden "Tulsa" und "Teenage Lust" von Larry Clark ("Kids") gewidmet. 150 Aufnahmen in Schwarz-Weiß zeigen seinen intimen Blick auf drogenabhängige Teenager der 60er und 70er Jahre in seiner Heimat Oklahoma sowie auf Stricherjungen in New York.

Gibson förderte zahlreiche Künstler

Clarks "Tulsa" wurde 1971 von Ralph Gibsons Fotobuchverlag Lustrum Press veröffentlich. Gibson förderte mit seiner Verlagsgründung zahlreiche Künstler. Aus Gibsons eigenen Bildbänden wird eine Auswahl in Schwarz-Weiß und Farbe gezeigt, die von strengen Kontrasten und Detailansichten geprägt ist.

Aufgrund seiner langjährigen Freundschaft mit Newton sei die Ausstellung für ihn besonders persönlich, sagte Gibson. "Im Verlauf meiner Karriere war ich noch nie so stark emotional involviert."

Mit der Ausstellung beendet die Helmut Newton Stiftung ihr drittes Jahr. Seit der Eröffnung im Juni 2004 wurden mehr als 400.000 Besucher gezählt. "Wanted: Helmut Newton, Larry Clark & Ralph Gibson" ist bis 18. November zu sehen. (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben