Premiere : Chinesische Lackkunst erstmalig in Europa

Meisterwerke chinesischer Lackkunst sind ab kommendem Freitag im Museum für Asiatische Kunst in Berlin-Dahlem zu sehen. Die Schau zeigt Werke aus der Sammlung des Privatsammlers Mike Healy.

Zu sehen sind 31 herausragende chinesische Arbeiten, deren Entstehungszeit sich über eine Zeitspanne von mehr als 1500 Jahren erstreckt. Sie repräsentieren vielfältige Lacktechniken in höchster Vollendung. In Berlin erlebt die Ausstellung ihre Europa-Premiere.

Gezeigt wird Kunst der Westlichen Han-Dynastie (206 vor bis 9 nach Christus) bis hin zur späten Ming-Dynastie (1368 bis 1644). Besonders spektakulär sind den Angaben des Museums zufolge mit Perlmutter eingelegte Schwarzlacke aus dem 13. und 14. Jahrhundert sowie exquisite Schnitzlacke, die aus dem frühen 15. Jahrhundert stammen.

Mike Healy, der in Santa Barbara und Hawaii lebt, trug die Kunstwerke zusammen. Organisiert wurde die Schau von der Honolulu Academy of Arts, in der sie auch das erste Mal gezeigt wurde. Zu sehen ist die Lackkunst-Schau in der Ostasiatischen Kunstsammlung des Museum in der Dahlemer Lansstraße bis zum 6. Januar. (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar