Kultur : Ausstellungsfläche soll erweitert werden

Die Uffizien in Florenz sollen in Zukunft doppelt soviel Ausstellungsfläche als bisher erhalten. Die Kosten für die auf vier Jahre angesetzten Umbauten belaufen sich nach italienischen Zeitungsberichten vom Freitag auf etwa 110 Millionen Mark. Diese werden nach Angaben des italienischen Kultusministeriums größtenteils aus Lottoeinnahmen finanziert werden. In den Renaissancepalast aus dem 16. Jahrhundert wird ein Fahrstuhl zwischen den beiden Geschossen eingebaut. Darüber hinaus ist der Bau einer modernen hohen Dachkonstruktion nach Entwürfen des japanischen Architekten Arata Isozaki geplant. Durch die Erweiterung sollen sich statt bisher 650 in Zukunft 2000 Besucher gleichzeitig in den Uffizien aufhalten können. Das derzeit im ersten Stockwerk befindliche Staatsarchiv wird Platz schaffen für 1.500 bis 2.000 Bilder und Skulpturen, die in den Magazinen der Uffizien lagern.

0 Kommentare

Neuester Kommentar