Auszeichnung : Neue Mitglieder für Orden Pour le mérite

Der Orden für Wissenschaft und Künste hat drei neue Mitglieder: den Wirtschaftswissenschaftler und Nobelpreisträger Reinhard Selten, den Berliner Juristen Christian Tomuschat und den US-Historiker James J. Sheehan.

Berlin - Die Gewählten hätten ihre Wahl vom 28. Mai mittlerweile angenommen, teilte das beim Kulturstaatsminister Bernd Neumann (CDU) angesiedelte Ordensekretariat am Dienstag in Berlin mit.

Selten war 1994 für seinen Beitrag zur Spieltheorie mit dem Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften ausgezeichnet worden. Tomuschat ist seit über zehn Jahren Inhaber des Lehrstuhls für öffentliches Recht, Völker- und Europarecht an der Humboldt-Universität zu Berlin. Sheehan lehrt an der US-Eliteuniversität Stanford University.

Der Orden wurde 1842 vom preußischen König Friedrich Wilhelm IV. gegründet. 1952 wurde er von Theodor Heuss wieder belebt. Mit den neuen Mitgliedern gehören dem Orden den Angaben zufolge derzeit 35 deutsche und 33 ausländische Mitglieder an, darunter zwölf Nobelpreisträger. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar