Auszeichnung : Wolf Haas erhält Wilhelm-Raabe-Literaturpreis 2006

Der Wiener Autor Wolf Haas ist in Braunschweig mit dem Wilhelm-Raabe-Literaturpreis 2006 ausgezeichnet worden. Der 45-Jährige erhielt die mit 25.000 Euro dotierte Auszeichnung für sein Buch "Das Wetter vor 15 Jahren".

Braunschweig - Haas sei damit einer der schönsten Romane des komischen Genres gelungen, lobte die Jury. Aus einem Dialog über das Machen eines Romans entwickle sich ein handlungsstarker, figurenreicher und witziger Roman, der den Leser mitreiße.

In dem Roman geht es um Vittorio Kowalski, der seit 15 Jahren wie besessen das Wetter in einem Alpendorf studiert. Er kennt die Hoch- und Tiefwetterlagen eines jeden Datums auswendig, ebenso die täglichen Luftdruckschwankungen, Niederschlagsmengen und die Sonnenscheindauer. Niemand versteht diese Besessenheit. Eines Tages erkennt Kowalskis Jugendliebe ihn im Fernsehen wieder. Als Kinder hatten beide jeden Sommer gemeinsam verbracht - bis sie in ein Jahrhundert-Unwetter gerieten, das sie trennte.

Der Wilhelm-Raabe-Literaturpreis wird alle zwei Jahre von der Stadt Braunschweig und dem Deutschlandradio vergeben. Wilhelm Raabe (1831-1910) gilt als einer der bedeutendsten Erzähler des poetischen Realismus. In Braunschweig verbrachte er die letzten vier Jahrzehnte seines Lebens. Dort entstand fast die Hälfte seines umfangreichen Werks von beinahe 70 Romanen und Erzählungen. Die Stadt besitzt nahezu den vollständigen Nachlass des Schriftstellers. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben