Kultur : Bach-Interpretin Rosalyn Tureck ist tot

-

Die amerikanische Pianistin und weltweit geschätzte BachInterpretin Rosalyn Tureck ist in der Nacht zum Freitag im Alter von 88 Jahren in New York verstorben. Die in Chicago geborene Pianistin strebte danach, Kompositionen möglichst exakt im Sinne ihrer Schöpfer darzubieten. „Der Komponist kommt an erster Stelle, der Interpret an zweiter“, lautete ihr Credo. „Der Interpret erschafft keine neue Komposition.“ Darunter verstand Tureck nicht allein Notentreue. Das historische Umfeld einer Komposition, die Musizierweise der jeweiligen Zeit und ihre Instrumente müssten mit einbezogen werden, lehrte sie. 1967 gründete sie in New York das Tureck Bach Institute, das sich der musikalischen Forschung und der Förderung von Talenten widmet. Tureck selber war bereits mit neun Jahren als Solistin aufgetreten. Ihre Klavierausbildung erhielt sie unter anderem von Sophia Brilliant-Liven, einer Schülerin Anton Rubinsteins. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben