Kultur : Bachmann-Preis:  Lesewettbewerb in Gefahr

In Österreich herrscht Aufregung um die mögliche Abschaffung der „Tage der deutschsprachigen Literatur“ in Klagenfurt. Der renommierte Lesewettbewerb rund um den Ingeborg-Bachmann-Preis könnte ab 2014 den Sparmaßnahmen des ORF zum Opfer fallen. Die Direktorin des für die Austragung zuständigen ORF-Landesstudios in Kärnten, Karin Bernhard, wolle für den Erhalt kämpfen. Ihr Finanzrahmen würde sie aber zu Einschnitten zwingen, sagte Bernhard. „Und bevor ich beim Programm von Radio und TV noch mehr abzwacke, muss man derartige große Projekte andenken. So wie es derzeit budgetiert ist, kann ich den Bachmann-Preis nicht finanzieren.“ Sie hoffe aber, dass es noch eine Rettung für den Preis gebe und suche deshalb Kooperationspartnern und Sponsoren. Der Ingeborg-Bachmann-Preis selbst wird von der Stadt Klagenfurt gestiftet und ist mit 25 000 Euro dotiert. Am Freitag regte sich heftiger Protest gegen das mögliche Aus des Lesefestes. Kärntens Landeshauptmann, Peter Kaiser, warnte vor „folgenschweren Amputationen“. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben