Kultur : Bären & Preise

-

Goldener Bär

„Tuyas Ehe“ von Wang Quan’an (China)

Silberner Bär

(Großer Preis der Jury)

„El Otro“ von Ariel Rotter (Argentinien)

Silberner Bär: Regie

Joseph Cedar für „Beaufort“ (Israel)

Silberner Bär: Darstellerin

Nina Hoss in „Yella“

(von Christian Petzold, Deutschland)

Silberner Bär: Darsteller

Julio Chávez in „El Otro“

Silberner Bär: Herausragende künstlerische Leistung

Das Schauspieler-Ensemble von Robert De Niros „The Good Shepherd“ (USA)

Silberner Bär: Filmmusik

David Mackenzie für das Musikkonzept von „Hallam Foe“ (Großbritannien)

Alfred-Bauer-Preis

(für neue Perspektiven der Filmkunst) „Ich bin ein Cyborg, aber das macht nichts“ von Park Chan-wook (Korea)

Bester Erstlingsfilm

„Vanaja“ von R. Domalpalli (Indien)

Gläserner Bär: Generation K plus

„Dek Hor“ von Songyos Sugmakanan (Thailand)

GläsernerBär Generation: 14 plus

„Sweet Mud“ von Dror Shaul (Israel)

Dialogue en perspective

„Prinzessinnenbad“ von Bettina Blümner (Deutschland)

Friedensfilmpreis

„Goodbye Bafana“ von Bille August

(Südafrika/Deutschland/Belgien)

Preis der Ökumenischen Jury

Wettbewerb: „Tuyas Ehe“ von Wang Quan’an (China); Panorama: „Getting Home“ von Zhang Yang (China); Forum: „Chrigu“ von Jan Gassmann und Christian Ziörjen (Schweiz)

Femina-Filmpreis

Bettina Böhler, Cutterin von „Yella“

(Deutschland)

Caligari-Preis

„Kurz davor ist es passiert“

von Anja Salomonowitz (Österreich)

Fipresci-Preis der Filmkritik

Wettbewerb: „Ich habe den englischen König bedient“ von Jiri Menzel (Tschechien); Panorama: „Takva“ von Özer Kiziltan (Türkei); Forum: „Jagdhunde“ von Ann-Kristin Reyels (Deutschland)

Panorama-Publikumspreis

„Blindsight“ von Lucy Walker

(Großbritannien)

Manfred-Salzgeber-Preis

„The Tracey Fragments“

von Bruce McDonald (Kanada)

Teddy-Award

„Spider Lilies“ von Zero Chou (Taiwan)

Amnesty International Filmpreis

„When Darkness Falls“ von Anders

Nilsson (Schweden/Deutschland)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben