Ballett : Primaballerina Natalia Bessmertnova gestorben

Die russische Primaballerina Natalia Bessmertnova ist gestorben. Drei Jahrzehnte war sie als Tänzerin und Lehrerin für das Moskauer Bolschoi-Theater tätig.

Natalia Bessmertnova
Archivbild von 2001. Ballettlehrerin Natalia Bessmertnova (r.) mit einer Tänzerin. .-Foto: AFP

MoskauDie legendäre russische Primaballerina Natalia Bessmertnowa ist tot. Wie das Bolschoi-Theater am Dienstag in Moskau mitteilte, erlag die 66-Jährige in einem Krankenhaus der russischen Haupstadt einer "langen, schweren Krankheit". Drei Jahrzehnte lang gehörte sie zu den Stars des Bolschoi. Zudem trat sie in mehreren Ballettfilmen auf.

Viele Hauptrollen getanzt

Schon als Ballettschülerin an der renommierten Bolschoi-Schule machte Bessmertnowa von sich reden: Als erste Tänzerin in der Geschichte der Schule erhielt sie bei ihrer Abschlussprüfung die Bestnote A+. In den 60er Jahren stieg sie rasch zu den Stars des Bolschoi-Theaters auf. Sie tanzte alle klassischen Rollen, darunter die Hauptrolle Anastasia in "Iwan der Schreckliche" oder die Julia in "Romeo und Julia" in der Choreographie ihres Mannes Juri Grigorowitsch. Von 1963 bis 1995 war Bessmertnowa Primaballerina am Bolschoi, wo sie auch in klassischem Tanz unterrichtete. Wie ihr Mann verließ Natalia Bessmertnowa das Bolschoi 1995 im Streit um den künftigen Stil nach dem Ende der Sowjet-Ära. Sie könne "den Tod dieses wertvollen Guts der russischen Kunst" nicht mit ansehen, erklärte sie damals. (tbe/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar