BALLETT : Zum Weinen schön

John Crankos Ballett Onegin ist wie die Novelle von Puschkin: Zum Weinen schön. Onegin kommt aus der Großstadt aufs Land, verdreht dem Mädel Tatjana den Kopf und erkennt viel zu spät, was ihm ihre Liebe wirklich bedeutet. Da ist sie selbst in der Stadt längst eine angesehene Dame geworden und erteilt ihrem frühen Schwarm eine strenge Lektion. 19.30 Uhr, Staatsoper Unter den Linden 7, Mitte

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben