Kultur : Barcelona feiert Gaudis 150. Geburtstag

NAME

Den einen galt er als skurriler Spinner, der seine Pläne fürs Bauen ständig veränderte und keinen Kostenplan einhielt.Für die anderen war er ein Rechengenie, das die Architektur revolutionierte und kühne statische Konstruktionen entwarf, die heute nur der Computer bewältigt. Vor 150 Jahren, am 25. Juni 1852, kam Antonio Gaudí in Reus in der katalanischen Provinz Tarragona zur Welt.

Mit siebzehn ging er nach Barcelona, um Architektur, Philosophie und Ästhetik zu studieren, und diese Stadt hat er mit vierzehn Werken geprägt, angefangen von Stadthäusern, die zum Weltkulturerbe der UNESCO zählen, bis zum Güell-Park und der unvollendeten Kathedrale der Heiligen Familie.

Gaudis 150. Geburtstag feiert Barcelona bis September mit rund zwanzig Ausstellungen über den Künstler und Stadtplaner. Sein Hauptwerk, die „Sagrada Familia“ von Barcelona, plante Gaudi 1883 als fünfschiffige Basilika der Heiligen Familie. Aber am Ende seines Lebens, nach über vierzig Jahren Bauzeit, sieht er von dieser „Kathedrale des 20. Jahrhunderts“ nur den ersten Turm von achtzehn. Diese „Kirche der Armen“ bleibt eine Aufgabe , die vielleicht in der Mitte des 21. Jahrhunderts vollendet wird. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar