Bauhaus für Kinder : Große Kunst und Kindergarten

Eine abenteuerliche Zeitreise zu den Bauhaus-Künstlern nach Dessau

von
Ingolf Kern, Jutta Stein, Kitty Kahane erzählen, was es mit diesen weißen Würfeln und dem Bauhaus auf sich hat. 2019 feiert das Bauhaus dann 100. Geburtstag.
Ingolf Kern, Jutta Stein, Kitty Kahane erzählen, was es mit diesen weißen Würfeln und dem Bauhaus auf sich hat. 2019 feiert das...Abbildung: Kitty Kahane

Merkwürdige Typen leben hier. Da hat einer ein schwarzes Schlafzimmer, ein anderer bastelt wilde Handpuppen, wieder ein anderer zieht den Menschen Kostüme an, die sie wie Lampen aussehen lassen. Weiß und eckig sind ihre Häuser, und alles, was sie anfassen, wird zur Kunst und wandert eines Tages ins Museum. Da ist die Frage schon berechtigt: „Wer wohnt in weißen Würfeln?“ Wer arbeitet in solchen Kästen?

Zwei Kinder finden es in diesem Buch heraus. Ihr Vater hat sie nach Dessau geschleppt, ins Bauhaus, und was als langweiliger Kulturausflug beginnt, entwickelt sich zu einer abenteuerlichen Zeitreise in die zwanziger Jahre, zu den Bauhaus-Meistern und ihren Meisterhäusern. Der Autor Ingolf Kern und die Zeichnerin Kitty Kahane machen die neugierigen Besucher mit dem Architekten Walter Gropius, den Malern Paul Klee und Wassily Kandinsky und anderen Künstlern bekannt.

Ihr Buch ist herausgegeben von der Stiftung Bauhaus, und man sieht da schnell: Die berühmten Avantgardisten sind auch nur Menschen. Was sie sich damals alles haben einfallen lassen, ist heute für uns nichts mehr Verrücktes, sondern vielfach alltäglich geworden. Nur wenige Jahre haben sie als Nachbarn in ihren „weißen Würfeln“ gewohnt und die Welt verändert. Das Leben in den Schuhkartons ist aufregend, weil sich die Erwachsenen wie in einem großen Kindergarten benehmen, ihre Fantasien ausleben und Bilder malen, wie es ihnen gefällt, nach eigenen Regeln. Und immer passiert etwas Unerwartetes, bringt der Tag etwas Neues.

Die Kinder aus der Zukunft spielen mit den Kindern der Bauhäusler, dabei übernimmt eine begabte Katze eine wichtige Rolle. Sie merken gar nicht, dass sie ihrem Vater entwischt sind, der sich jetzt große Sorgen macht. Was Kern und Kahane und ihre Ko-Autorin Jutta Stein – sie arbeitet am Bauhaus in Dessau – vorhaben, ist klar. Sie wollen einem sehr jungen Publikum klarmachen, dass es kein Problem ist, die Eltern einmal in eine Museumsstadt wie Dessau zu begleiten. Daraus kann ein aufregender Trip werden – wenn man die Bauhaus-Künstler und ihre Familien antrifft.

Ingolf Kern, Jutta Stein, Kitty Kahane: „Wer wohnt in weißen Würfeln? – So lebten die Bauhaus-Meister in Dessau“. Stiftung Bauhaus, E. A. Seemanns Bildbände. 55 Seiten, viele Abb., 14,95 €. Ab 8 Jahren.

Weitere Rezensionen finden Sie auf unserer Themenseite.

» Mehr lesen + gratis Kino für Sie!

0 Kommentare

Neuester Kommentar